BUNDjugend  
Bericht: Bunte Früchte - Volle Gläser!

Bericht: Bunte Früchte – Volle Gläser!

Auch wenn das Thema Lebensmittel- verschwendung in aller Munde ist, verkommen alljährlich Unmengen leckerer Lebensmittel in Gemeindebesitz. 17 Jugendliche trafen sich am Wochenende in der Soester Börde, um solche kostbaren Nahrungsmittel zu retten. Beim BUNDjugend-Workshop lernten sie die wilden Früchte des Herbsts kennen und verarbeiteten die gesammelte Ernte zu Saft, Kompott, Chutney und Marmelade. Die nicht verarbeiteten Früchte haben die Jugendlichen im Anschluss am Sonntag an Asylsuchende der ZUE Rüthen verteilt: „Wir waren passend zum Abendessen da. Die Menschen haben sich sehr über die gesammelten Äpfel und Birnen gefreut“, berichtet Maren, Teilnehmerin aus Rüthen. Ein Teil der Erzeugnisse soll außerdem bei einem von der BUNDjugend Soest organisierten Begegnungsfest am 17. Oktober für Asylprojekte verspendet werden.

Für die 17-jährige Aemilia war das Wochenende doppelt spannend: „Ich habe viel darüber gelernt, was man aus regionalen Früchten alles machen kann und wie es Asylsuchenden in der Region geht.“ Ähnlich erging es den Asylsuchenden aus der Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Oestereiden: „Ich hatte sehr viel Spaß und habe viele neue Freunde gefunden“, berichtet der 18-jährige Tesfit aus Eritrea. Neben den Freundschaften gingen die Teilnehmenden zufrieden mit vollen Bäuchen und vielen leckeren Marmeladen, Chutneys, Holundersaft & insgesamt 150kg aufgelesenen Kartoffeln nach Hause.

Zeitungsartikel in der Westfalenpost