BUNDjugend  
Einfach machen - Projektmanagement

Bericht: Einfach machen – Projektmanagement

Mit „Einfach machen – Projektmanagement“ fand vom 30.-31.01.2016 der dritte Workshop des Projekts „Netzwerk für Umwelt- und Klimaschutz-Aktionen“ statt, mit denen junge Menschen dazu befähigt werden sollen, ihre eigenen Aktionsideen umzusetzen.

Dazu trafen wir uns am Samstag Vormittag in der Villa Rü in Essen. Nach dem obligatorischen Kennenlernen tauschten wir uns über unsere Erfahrungen und Erwartungen für den anstehenden Workshop aus. Zunächst stellten wir uns die Frage, wie genau ein Projekt eigentlich definiert ist und in welchen Phasen es üblicherweise abläuft. Mit verschiedenen Kreativmethoden sponn jede*r eine Projektidee, die ihn für das restliche Wochenende begleiten sollte. Von Tütentauschaktionen für weniger Plastikmüll über Apps mit Tipps für einen nachhaltigeren Lebensstil bis hin zum Straßenfest für mehr Austausch in der Nachbarschaft sprudelten die Ideen. Gestärkt vom Mittagessen stiegen wir nun stärker in die einzelnen Projektphasen Initialisierung, Start & Planung, Durchführung & Steuerung und schließlich den Projektabschluss ein. Dabei lernten wir, wie sogenannte Projektstrukturpläne erstellt werden und wie man diese nutzen kann, um den zeitlichen und finanziellen Aufwand zu schätzen. Außerdem führen anhand unsrer Projektidee Risiko- und Umfeldanalysen durch, die uns frühzeitig vor möglichen Problemen warnen sollen. Als schließlich die Erschöpfung siegte, kochten wir gemeinsam ein leckeres Abendessen und ließen den Tag in lockerer Atmosphäre mit vielen interessanten Gesprächen ausklingen.

Am Sonntag blickten wir genauer auf verschiedenes Handwerkszeug, welches einem im Projektmanagement von nutzen sein kann. Bei dem Punkt „Finanzen“ beschäftigten wir uns damit, wo und vor allem wie man an die nötigen Gelder für die Verwirklichung der eigenen Projektidee kommen kann. Desweiteren unterhielten wir uns über die verschiedenen Möglichkeiten der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und schlossen zu guter letzt mit dem Thema Stressmanagement.

Für alle, die leider nicht dabei sein konnten, gibt es ein ausführliches Handout auf BUNDjugend Intern, sowie viele andere spannende Infos und Pads zum Austauschen und Diskutieren! Du warst bisher noch bei keiner Veranstaltung des Aktionsnetzwerks und kennst das Passwort nicht? Kein Problem! Melde dich einfach bei Marie (marie.joram@bundjugend-nrw.de).