BUNDjugend  
Rote Linie A4

Rote Linie A4 – Rettet den Hambacher Wald

Bereits zum 31. Mal führen Waldpädagoge Michael Zobel und Eva Töller kommenden Sonntag, den 23.10.2016 interessierte Besucher durch den Hambacher Wald – oder besser gesagt durch das, was davon noch übrig ist. Denn von dem ehemals 6.000 ha großen Wald ist bereits ein Großteil im Schlund des Braunkohle-Tagebaus Hambach verschwunden. Es gibt wie üblich eine bewegende Führung durch den verbliebenen Stieleichen-Hainbuchen-Maiglöckchen-Wald, den einzigen seiner Art in Mitteleuropa. Doch dabei soll es diesmal nicht bleiben.

Rote Linie A4 – bis hierhin und nicht weiter!

Um den letzten Rest dieses wunderschönen Waldes doch noch zu retten, wird es diesmall mehr als nur die übliche Waldführung geben. Mit roten Schals, Jacken, Regenschirmen, Hüten oder was sonst in der Farbe zur Hand ist, bilden die Teilnehmer*innen auf der alten A4 eine klare Linie: bis hierhin und nicht weiter! Der Tagebau darf nicht über diese Linie hinaus wachsen und den einzigartigen Wald verschlingen.

Sei dabei!

Wenn auch du RWE seine Grenzen aufzeigen und für die Rettung des Hambacher Waldes einstehen willst, dann komm am Sonntag, den 23.10.2016 um 12 Uhr zum Parkplatz Grillplatz Manheimer Brüge. Alle, die nicht schon um 12 Uhr dabei sein können, treffen sich um 14 Uhr am gleichen Parkplatz.

Vergiss nicht etwas rotes mitzubringen!

Wegbeschreibung: Ausfahrt Merzenich, (nächste Ausfahrt hinter oder vor
Düren, der Beschilderung immer Richtung Buir folgen, durch Morschenich (wird
auch noch umgesiedelt…), bis zum Ende der Straße. Links abbiegen bis zum
Schild “Lotsenstelle 71” , da rechts rein und parken, das ist der besagte
Treffpunkt, kurz vor der alten Autobahn, nicht verwirren lassen durch die
„Werkstraße“ – und Sackgasse-Schilder, der Parkplatz ist nach wie vor
zugänglich!

waldstattkohle_rotelinie_b