BUNDjugend  

Inklusion im Globalen Lernen

Datum: 29.04.2017, 10 - 17 Uhr
Ort: Umweltzentrum, Düsseldorf
Adresse: Merowingerstraße 88, 40225 Düsseldorf
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Preis: 25 EUR
Preis (ermäßigt): 20EUR (u.a. für Mitglieder)

Ein Projekttag in einer inklusiven Klasse! Möglichkeiten und Barrieren

Der Begriff „Inklusion“ ist in aller Munde, nicht zuletzt durch die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Im Vordergrund steht die Teilhabe für alle in einer Gesellschaft, so auch im Bereich Schule. Globales Lernen versteht sich als Bildungskonzept, das für alle Lern- und Lebensbereiche sowie für alle Menschen von Bedeutung ist. Menschen mit und ohne Behinderung lernen in einem inklusiven Bildungssystem gemeinsam. Wie aber kann Globales Lernen inklusiv umgesetzt werden?

Im Rahmen unseres nächsten Supervisionsworkshops des Projekts „Einfach ganz ANDERS“ am 29. April 2017 werfen wir mit euch einen Blick auf das derzeit aktuelle Thema Inklusion im Schulalltag.
Was bedeutet inklusives Lernen in der Schule? Welche Barrieren gilt es zu überwinden? Wie gehe ich als Multiplikator*in mit einer inklusiven Klasse um?
Der Workshop bietet Raum zum Erfahrungsaustausch anhand von kollegialem Coaching. Gemeinsam werden Ideen zum Umgang mit inklusiven Klassen und Lösungsansätze erarbeitet, Hemmungen genommen und Barrieren aus dem Weg geräumt. Der Workshop richtet sich an Multiplikator*innen, die in der entwicklungspolitischen und der Umweltbildung unterwegs sind. Constanze Groth, Referentin inklusives Globales Lernen von Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. (bezev) wird durch den Tag leiten.

Anmeldung für den Workshop unter http://einfachganzanders.de/anmeldung/