BUNDjugend  

Klima-Aktionswochenende mit Rote-Linie-Aktion!

Datum: 16.03.2018 - 18.03.2018, (Freitag 17 Uhr - Sonntag 18 Uhr)
Ort: Naturfreundehaus Köln Kalk, Köln
Adresse: Kapellenstrasse 9a, 51103 Köln
Zielgruppe: ab 15 Jahren
Anmerkungen: Bitte Isomatte und Schlafsack mitbringen.
Preis: 20 EUR
Preis (ermäßigt): 15 EUR (u.a. für Mitglieder)

Werde aktiv für das Klima!

Der Klimawandel setzt sich ungebremst fort und die steigende Temperatur löst bereits heute Wirbelstürme, starke Hitzewellen oder Überschwemmungen aus – Menschen im globalen Süden trifft es besonders hart. Was für eine Welt werden wir hinterlassen? Da die Politik bisher kaum Schritte unternommen hat, um effektiv etwas zu verändern, ist es höchste Zeit, auf die Straße zu gehen!

Das Klima-Aktionswochenende geht der Frage nach, welche Rolle die Energiewende für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit spielt. Was können die erneuerbaren Energien leisten und wie funktionieren sie? Wo und wie muss die Politik ran und was kann jede*r selbst tun? Wie können wir Energiemythen entlarven und welche Weichen müssen jetzt für den Schutz unseres Klimas gestellt werden?
Gemeinsam mit dem BUND- Energieexperten Rolf Ahlers gehen wir diesen spannenden Fragen auf den Grund. So entlarven wir typische Energiemythen und gewinnen an Sicherheit in diesem wichtigen Thema.

Wir entwickeln Positionen zu Klimaschutz, Energiewende und Klimagerechtigkeit, um uns am Sonntag der Roten Linie Aktion gegen den Klimakiller Braunkohle im rheinischen Braunkohlerevier anzuschließen – der größten CO2-Quelle Europas!
Wir fordern laut und deutlich: bis hierhin und nicht weiter!

Am Samstag Nachmittag gibt es Raum zur Einstimmung auf die rote Linie Aktion und Klima-Protest inkl. Transpi malen.
Sammelt also schon mal rote Kleidung und lustige Demo-Utensilien in rot 😉

Durch die Teilnahme an der Roten Linie Aktion verschiebt sich das Workshopende am Sonntag auf ca. 18 Uhr. Falls ihr Schwierigkeiten habt, den Teilnahmebeitrag aufzubringen, meldet euch einfach bei Tina. Keine*r soll aus finanziellen Gründen ausgeschlossen bleiben.

Leitung

Rolf Ahlers ist der Energieexperte vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland – BUND e.V. und gibt seit langem Workshops zum Thema Erneuerbare Energien und nachhaltige Energiewende.

Tina Seibert ist die Jugendbildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW.

Unterkunft und Verpflegung

Der Workshop findet gut erreichbar im Naturfreundehaus Köln-Kalk statt. Wir kochen gemeinsam bio-vegan und übernachten mit Isomatte und Schlafsack im Seminarraum.

Geänderte Workshopzeiten: Beginn Freitag 17 Uhr, Ende Sonntag ca. 18 Uhr.

Anmeldung Jugendliche

  • Bei unseren Freizeiten, Camps, Workshops und Seminaren sind – wenn nicht anders angegeben – Unterkunft, vegetarische Verpflegung, Materialien und das Programm im Preis enthalten. Wir bieten jedoch kein Programm nur zum Konsumieren, sondern zum Mitmachen und selbst aktiv werden. Die Anmeldung muss bis spätestens drei Wochen vor der Veranstaltung erfolgen; diese ist verbindlich. Die Anmeldung, der Veranstaltungsrücktritt und alle ebenabsprachen bedürfen der Schriftform. Den Teilnahmebeitrag stellen wir nach der Anmeldung in Rechnung. Der Beitrag ist vor Veranstaltungsbeginn zu zahlen. Bei Rücktritt von einer Veranstaltung berechnen wir bis zum 32. Tag vor Veranstaltungsbeginn 10 %, ab 31 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 % und ab 10 Tagen vorher 80 % des Teilnahmebeitrages als Stornogebühr. Bei Absage innerhalb von 3 Tagen vor der Veranstaltung oder Nichterscheinen ohne Absage stellen wir den gesamten Teilnahmebeitrag in Rechnung. Wir behalten uns vor eine Veranstaltung abzusagen oder einzelne Programmpunkte nicht durchzuführen, wenn sie durch äußere Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt werden (z. B. TeamerInnenausfall, Krankheit, etc.). Bei groben Verstößen gegen die Veranstaltungsordnung können Teilnehmende kostenpflichtig von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Unsere Haftung für Schäden ist auf den dreifachen Veranstaltungspreis beschränkt. Wir haften nicht für Schäden und Leistungsstörungen, die durch Dritte oder Eigenverschulden entstanden sind. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruht, sowie nicht bei sonstigen Schäden im Falle grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pfichtverletzung. Die BUNDjugend NRW haftet für die gewissenhafte Freizeitvorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Freizeitleistungen entsprechend des jeweiligen Zielortes.
  • z. B. Allergien,...