BUNDjugend  

Seminar „Teilen, tauschen, reparieren – Öffentlichkeitsarbeit zum nachhaltigen Konsum“

Datum: 22.02.2018 - 23.02.2018, Beginn um 11 Uhr, Ende um 16 Uhr
Ort: Haus Venusberg, Bonn
Adresse: Haager Weg 28-30, 53127 Bonn
Zielgruppe: Ab 16 Jahre
Preis: 60 EUR
Preis (ermäßigt): 40EUR (u.a. für Mitglieder)

Werkzeuge auf einem TischWie lässt sich Konsum reduzieren? Welche Möglichkeiten gibt es, Ressourcen zu schonen oder gemeinsam zu nutzen? Und wie kann man nachhaltigen Konsum persönlich und in eine öffentlichkeitswirksame Aktion umsetzen?

Diese und weitere Fragen werden wir in dem Seminar beantworten. Dabei schauen wir auf das eigene Konsumverhalten und vergegenwärtigen uns die mitunter langen Produktionswege von Gütern. Aber auch Alternativen sollen aufgezeigt werden. Zum Beispiel schont das Teilen, Tauschen, Reparieren oder Kaufen gebrauchter Gegenstände, wertvolle Ressourcen und spart nebenbei Geld.

Als Kompetenzthema werden die Grundlagen der Öffentlichkeits – und Pressearbeit vermittelt. Du erfährst, wie eine Veranstaltungen wirksam in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden kann. Anhand eines konkreten Beispiels werden die wichtigsten Grundregeln der Werbung vermittelt und für die Öffentlichkeitsarbeit einer Veranstaltung aufbereitet.

Bemerkung

Bitte bring Hausschuhe mit. Die letzten Infos erhältst Du zwei Wochen vor dem Seminar. Solltest Du keine Infos bekommen oder noch weitere Rückfragen zu den Seminarinhalten, zum Tagungshaus oder zur Verpflegung haben, melde Dich bitte bei Jan Breuer.
Solltest Du einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren und an dem Seminar teilnehmen wollen, melde Dich bitte über BUND-Zentralstelle an.

Ablauf

Das Seminar startet am ersten Tag um 11 Uhr und endet am letzten Tag um 16 Uhr (Änderungen vorbehalten).

Anreise

Das Haus Venusberg ist vom Bonn Hauptbahnhof mit der Linie 601/602 (Bussteig A1), Buslinie 600 Richtung Ippendorf Altenheim, Buslinie 601 Richtung Venusberg Uni-Kliniken, alle bis Haltestelle Sertürnerstraße, zu erreichen. Von der Haltestelle Sertürnerstraße sind es noch ca. 200 Meter Fußweg zum Haus Venusberg: Ecke Sertürnerstraße/Haager Weg links, am Netto-Markt vorbei, ca. 100 Meter auf der rechten Seite befindet sich Haus Venusberg.

Trainerinnen

INGRID KÜSGENS ist an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im zdi-Schülerlabor tätig. Sie hat an der RWTH Aachen und der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Geographie (Diplom), Nebenfächer Botanik und Bodenkunde, studiert und besitzt eine Zusatzqualifikation als „Referentin für Umweltschutzmanagement“. Freiberuflich führt sie Veranstaltungen zu den Themen Umweltbildung/BNE, Naturschutz, Biologische Vielfalt, Gewässerökologie, Recycling, Konsum für verschiedene Bildungseinrichtungen durch.

Foto der Seminartrainerin Iris ZumbuschIRIS ZUMBUSCH ist Mitglied der BUND-Kreisgruppe Rhein-Sieg. Nach dem Studium der Geographie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit Schwerpunkt Landschaftsökologie und Raumplanung ist sie bis heute in unterschiedlichen pädagogischen Bereichen tätig. Seit Mitte der 1990er Jahre arbeitet sie zudem als freie Lokal-Journalistin im Bereich Kultur und Umwelt.

 

Anmeldung

    Bei unseren Freizeiten, Camps, Workshops und Seminaren sind – wenn nicht anders angegeben – Unterkunft, vegetarische Verpflegung, Materialien und das Programm im Preis enthalten. Wir bieten jedoch kein Programm nur zum Konsumieren, sondern zum Mitmachen und selbst aktiv werden. Die Anmeldung muss bis spätestens drei Wochen vor der Veranstaltung erfolgen; diese ist verbindlich. Die Anmeldung, der Veranstaltungsrücktritt und alle Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform. Den Teilnahmebeitrag stellen wir nach der Anmeldung in Rechnung. Der Beitrag ist vor Veranstaltungsbeginn zu zahlen. Bei Rücktritt von einer Veranstaltung berechnen wir bis zum 32. Tag vor Veranstaltungsbeginn 10 %, ab 31 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 % und ab 10 Tagen vorher 80 % des Teilnahmebeitrages als Stornogebühr. Bei Absage innerhalb von 3 Tagen vor der Veranstaltung oder Nichterscheinen ohne Absage stellen wir den gesamten Teilnahmebeitrag in Rechnung. Wir behalten uns vor eine Veranstaltung abzusagen oder einzelne Programmpunkte nicht durchzuführen, wenn sie durch äußere Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt werden (z. B. Teamer*innenausfall, Krankheit, etc.). Bei groben Verstößen gegen die Veranstaltungsordnung können Teilnehmende kostenpflichtig von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Unsere Haftung für Schäden ist auf den dreifachen Veranstaltungspreis beschränkt. Wir haften nicht für Schäden und Leistungsstörungen, die durch Dritte oder Eigenverschulden entstanden sind. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruht, sowie nicht bei sonstigen Schäden im Falle grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pfichtverletzung. Die BUNDjugend NRW haftet für die gewissenhafte Freizeitvorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Freizeitleistungen entsprechend des jeweiligen Zielortes.
  • z.B. Allergien, Teilnahme im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes,....