BUNDjugend  

Workshop „Schnitzen, Spielen, Niedrigseile“ – Naturerlebnis pur!

Datum: 05.09.2018 - 07.09.2018, Beginn um 11 Uhr, Ende gegen 16 Uhr
Ort: Jugendgästehaus Marienhof, Hagen
Adresse: Brunsbecke 5, 58091 Hagen
Zielgruppe: Ab 16 Jahre
Preis: 80 EUR
Preis (ermäßigt): 60EUR (u.a. für Mitglieder)

Eine Hängebrücke aus Holz im WaldBei diesem Workshop ist der Name Programm: Du erhältst hier das notwendige Handwerkszeug, um für  Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen ein Naturerlebnis zu schaffen. Im Fokus steht, mit diesen Gruppen zu schnitzen, im Wald altersgemäße Spiele zu spielen und Aktionen durchzuführen und Niedrigseilelemente zwischen den Bäumen des Waldes aufzubauen – es lohnt sich!

Angeleitet von erfahrenen Expert*innen wirst Du umfangreich in Theorie und Praxis geschult und lernst aus erster Hand, welche Methoden sich in welchen Zusammenhängen besonders bewährt haben. Ganz wichtig, wir führen alles auch einmal selbst durch. Du erfährts, wie vielfältig die Aktivitäten der Umweltbildung sind und wie sie umgesetzt werden können. Sie reichen von einfachen Kennenlernspielen und Aktionen bis hin zu umfangreichen Interaktionen im Team und dauerhaften Projekten in der Natur.

Bemerkung

Bitte bringe Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mit. Da wir auch draußen unterwegs sein werden, denke bitte an wetterangemessene Kleidung und feste Schuhe. Die letzten Infos erhältst Du zwei Wochen vor dem Seminar. Solltest Du keine Infos bekommen oder noch weitere Rückfragen zu den Seminarinhalten, zum Tagungshaus oder zur Verpflegung haben, melde Dich bitte bei Jan Breuer.
Solltest Du einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren und an dem Seminar teilnehmen wollen, melde Dich bitte über BUND-Zentralstelle an.

Ablauf

Das Seminar startet am ersten Tag um 11 Uhr und endet am letzten Tag um 16 Uhr (Änderungen vorbehalten).

Anreiseinformationen

Das Seminar findet im Jugendgästehaus Marienhof (Brunsbecke 5, 58091
Hagen) statt. Mit dem Zug ab Hagen HBF bis Bf Dahl oder mit der Buslinie 510 Richtung Dahl/Sterbecke, bis zur Haltestelle Hunsdiecker Weg/Marienhof, Fußweg unter der Bahn durch den Tunnel (hier steht auch die Weidenschnecke), am Knick der Asphaltstrasse geradeaus den Waldweg, insgesamt ca. zehn Minuten.

Trainerinnen

WILTRUD GEURTZ ist promovierte Diplom-Biologin. Sie arbeitet als Umweltbildnerin der BUNDjugend NRW im Offenen Ganztag und Lehrerin an Grundschulen, sowie freiberuflich als Referentin für BNE und andere Themenbereiche der Umweltbildung. Seit über zehn Jahren leitet sie Kinder- und Jugendgruppen in der Natur an, speziell mit Themen zu Wald, Wiese, Gewässer, Boden, Gärtnern und Forschen. Die Konstruktion von Niedrigseilelementen, Schnitzen, Spiele und Teamaufgaben im Gelände stehen im besonderen Fokus ihrer Naturerlebnisprojekte.

IRIS KABUS ist Diplom-Biologin mit den Schwerpunkten Botanik und Vegetationskunde. Sie leitet seit 2006 Kindergruppen für den BUND Bochum, führt Wald-AGs in der OGS durch, unternimmt Klassenführungen zum Thema Ökosystem Wald und ist als Bildungsreferentin für die BUNDjugend NRW im Bereich OGS und Erlebnispädagogik, besonders Niedrigseilkonstruktionen tätig.

Diplom-BiologinKRISTIN MINDEMANN ist Bildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW und Sprecherin des BUND NRW-Landesarbeitskreises Umweltbildung. Sie ist Diplom-Biologin mit den Schwerpunkten Ökologie, Zoologie, Limnologie und Angewandte Systemökologie. Die Schwerpunkte ihrer Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen: Insekten, Vögel, Säugetiere, Lebensräume, Wald, (Streuobst-)Wiese, Gewässer, (Gemeinschafts-)Gärten, Stadtnatur, Ökologie, Biodiversität, BNE.

Seminartrainerin Claudia SeidelCLAUDIA SEIDEL ist freiberufliche Bildungsreferentin und zertifizierte Waldpädagogin. Sie ist Diplom-Betriebswirtin mit den Schwerpunkten Personal Coaching, Projektmanagement- und Marketing und Teamförderung für Unternehmen, Institutionen und Schulen.

Anmeldung

    Bei unseren Freizeiten, Camps, Workshops und Seminaren sind – wenn nicht anders angegeben – Unterkunft, vegetarische Verpflegung, Materialien und das Programm im Preis enthalten. Wir bieten jedoch kein Programm nur zum Konsumieren, sondern zum Mitmachen und selbst aktiv werden. Die Anmeldung muss bis spätestens drei Wochen vor der Veranstaltung erfolgen; diese ist verbindlich. Die Anmeldung, der Veranstaltungsrücktritt und alle Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform. Den Teilnahmebeitrag stellen wir nach der Anmeldung in Rechnung. Der Beitrag ist vor Veranstaltungsbeginn zu zahlen. Bei Rücktritt von einer Veranstaltung berechnen wir bis zum 32. Tag vor Veranstaltungsbeginn 10 %, ab 31 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 % und ab 10 Tagen vorher 80 % des Teilnahmebeitrages als Stornogebühr. Bei Absage innerhalb von 3 Tagen vor der Veranstaltung oder Nichterscheinen ohne Absage stellen wir den gesamten Teilnahmebeitrag in Rechnung. Wir behalten uns vor eine Veranstaltung abzusagen oder einzelne Programmpunkte nicht durchzuführen, wenn sie durch äußere Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt werden (z. B. Teamer*innenausfall, Krankheit, etc.). Bei groben Verstößen gegen die Veranstaltungsordnung können Teilnehmende kostenpflichtig von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Unsere Haftung für Schäden ist auf den dreifachen Veranstaltungspreis beschränkt. Wir haften nicht für Schäden und Leistungsstörungen, die durch Dritte oder Eigenverschulden entstanden sind. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruht, sowie nicht bei sonstigen Schäden im Falle grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pfichtverletzung. Die BUNDjugend NRW haftet für die gewissenhafte Freizeitvorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Freizeitleistungen entsprechend des jeweiligen Zielortes.
  • z.B. Allergien, Teilnahme im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes,....