BUNDjugend  

Seminar – Umweltbildung an Gewässern

Datum: 12.10.2018 - 14.10.2018, Beginn um 12:30 Uhr, Ende um 16 Uhr
Ort: Jugendgästehaus Marienhof, Hagen
Adresse: Brunsbecke 5, 58091 Hagen
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Preis: 80 EUR
Preis (ermäßigt): 60EUR (u.a. für Mitglieder)

Mädchen am FlussIn diesem Seminar geht es darum Didaktische Konzepte der der Uweltbildung und der Erlebnispädagogik an Gewässern zu erlernen, auszuprobieren und umzusetzen. Aus verschiedenen Bausteinen (wie Themenblöcken, Spielideen, Aktionen) soll ein zielgruppengerechtes und ansprechendes Bildungsangebot entwickelt werden.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auch auf Methoden zur Wissensvermittlung und zum erlebnisreichen Lernen. Dies wird im Rahmen des Seminars anhand einer konzeptionellen Gestaltung eines Umweltbildungsangebotes zum Thema Gewässer als Lebens – und Forschungsraum geschehen.

Neben der konzeptionellen Arbeit geht es aber auch um Gewässer als solche und ihre Bedeutung für Pflanzen, Tiere und den Naturschutz. Die entwickelten Ideen und vorgestellten Methoden und Themen werden anhand von praktischen Übungen erprobt und umgesetzt.

Bemerkung

Bitte bringe Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mit. Da wir auch draußen unterwegs sein werden, denke bitte an wetterangemessene Kleidung und Gummistiefel, feste Schuhe. Die letzten Infos erhältst Du zwei Wochen vor dem Seminar. Solltest Du keine Infos bekommen oder noch weitere Rückfragen zu den Seminarinhalten, zum Tagungshaus oder zur Verpflegung haben, melde Dich bitte bei Jan Breuer.
Solltest Du einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren und an dem Seminar teilnehmen wollen, melde Dich bitte über BUND-Zentralstelle an.

Ablauf

Das Seminar startet am ersten Tag um 12:30 Uhr und endet am letzten Tag um 16 Uhr (Änderungen vorbehalten).

Anreiseinformationen

Das Seminar findet im Jugendgästehaus Marienhof (Brunsbecke 5, 58091
Hagen) statt. Mit dem Zug ab Hagen HBF bis Bf Dahl oder mit der Buslinie 510 Richtung Dahl/Sterbecke, bis zur Haltestelle Hunsdiecker Weg/Marienhof, Fußweg unter der Bahn durch den Tunnel (hier steht auch die Weidenschnecke), am Knick der Asphaltstrasse geradeaus den Waldweg, insgesamt ca. zehn Minuten.

Trainerin

Diplom-BiologinKRISTIN MINDEMANN ist Bildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW und Sprecherin des BUND NRW-Landesarbeitskreises Umweltbildung. Sie ist Diplom-Biologin mit den Schwerpunkten Ökologie, Zoologie, Limnologie und Angewandte Systemökologie. Die Schwerpunkte ihrer Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen: Insekten, Vögel, Säugetiere, Lebensräume, Wald, (Streuobst-)Wiese, Gewässer, (Gemeinschafts-)Gärten, Stadtnatur, Ökologie, Biodiversität, BNE.

Anmeldung

    Bei unseren Freizeiten, Camps, Workshops und Seminaren sind – wenn nicht anders angegeben – Unterkunft, vegetarische Verpflegung, Materialien und das Programm im Preis enthalten. Wir bieten jedoch kein Programm nur zum Konsumieren, sondern zum Mitmachen und selbst aktiv werden. Die Anmeldung muss bis spätestens drei Wochen vor der Veranstaltung erfolgen; diese ist verbindlich. Die Anmeldung, der Veranstaltungsrücktritt und alle Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform. Den Teilnahmebeitrag stellen wir nach der Anmeldung in Rechnung. Der Beitrag ist vor Veranstaltungsbeginn zu zahlen. Bei Rücktritt von einer Veranstaltung berechnen wir bis zum 32. Tag vor Veranstaltungsbeginn 10 %, ab 31 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 % und ab 10 Tagen vorher 80 % des Teilnahmebeitrages als Stornogebühr. Bei Absage innerhalb von 3 Tagen vor der Veranstaltung oder Nichterscheinen ohne Absage stellen wir den gesamten Teilnahmebeitrag in Rechnung. Wir behalten uns vor eine Veranstaltung abzusagen oder einzelne Programmpunkte nicht durchzuführen, wenn sie durch äußere Umstände erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt werden (z. B. Teamer*innenausfall, Krankheit, etc.). Bei groben Verstößen gegen die Veranstaltungsordnung können Teilnehmende kostenpflichtig von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Unsere Haftung für Schäden ist auf den dreifachen Veranstaltungspreis beschränkt. Wir haften nicht für Schäden und Leistungsstörungen, die durch Dritte oder Eigenverschulden entstanden sind. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruht, sowie nicht bei sonstigen Schäden im Falle grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pfichtverletzung. Die BUNDjugend NRW haftet für die gewissenhafte Freizeitvorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Freizeitleistungen entsprechend des jeweiligen Zielortes.
  • z.B. Allergien, Teilnahme im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes,....