BUNDjugend  

Visionssuche für junge Menschen – August

Datum: 03.08.2018 - 21.08.2018, weiterer Termin vom 7.-25. Juli
Ort: Italienische Alpen
Zielgruppe: ab 18 Jahre
Anmerkungen: was für dich stimmt & dein voller Einsatz

Wer bin ich? Was ist wirklich wichtig in meinem Leben? Was bedeutet Selbstverantwortung für mein Wirken in dieser Welt?

In welche Richtung willst du gehen?Eine Visionssuche ist ein Übergangsritual, in dem du eine Erfahrung machst, die dich im Spiegel der Natur und der Gemeinschaft zu dir selbst und in deine Kraft führt. Nach einem Workcamp in der Natur und einer vorbereitenden Intensivzeit für authentische Gemeinschaftsbildung gehst du raus in deine Solozeit. Du verbringst 4 Tage und 4 Nächte fastend in der Wildnis – für dich allein und zugleich gemeinschaftlich verbunden mit allen anderen. Aus der Wildniszeit kehrt ihr zurück zum gemeinsamen Fastenbrechen. Anschließend werden 4 Tage lang die erlebten Geschichten in der Gemeinschaft geteilt.

Die Visionssuche ist Bestandteil vieler naturverbundener Kulturen. Sie ist ein Initiationsritual, das einen gelingenden Übergang von einem Lebensabschnitt (Kindheit/Jugend) zum nächsten (selbstverantwortliches Erwachsensein) unterstützt. Es ist ein Geschehen, um sich selbst zu prüfen. Darin werden deine Gaben und Begabungen sichtbar. Sie werden von der Gemeinschaft gesehen, gespiegelt und anerkannt.

Es besteht die Möglichkeit, auch nahe Angehörige zum Geschichtenteilen und einem Würdigungs- und Ablöseritual mit den Eltern einzuladen.

Veranstalter: BUNDjugend NRW & Alegria g. e. V. in Kooperation mit Raum & Weite e. V.

Leitung: Knut Nitschmann & eine weitere Visionssucheleiterin

Team: Andrea Schaupp, Wolfgang Rapp & weitere

Die Teilnehmer*innenzahl ist aufgrund der Intensität der Veranstaltung auf max. 12 begrenzt.

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Visionen für die Zukunft“ der BUNDjugend NRW, in dem wir auch Werkzeuge für eine neue Ökonomie erproben. Die Visionssuche ist nicht abhängig vom Geld, das dir zur Verfügung steht. Das Projekt wird durch eine Schenkgemeinschaft ermöglicht, in der jede*r gibt, was sie/er kann und möchte. Gemeinsam tragen wir die Verantwortung für das Gesamtprojekt und wollen unsere persönlichen Beziehungen zum Geld für alle bereichernd weiterentwickeln. Die Visionssuche findet in jedem Fall statt. Sollten wir die Finanzierung nicht früh genug absichern können, um die Kosten für die Alpe Lutt bezahlen zu können, weichen wir auf einen kostengünstigeren Ort in Deutschland aus.

Du interessierst dich für eine Visionssuche in 2018? Melde dich über das untenstehende Formular bei uns und wir klären alle deine Fragen im persönlichen Gespräch. Verbindlich wird deine Anmeldung erst mit einem klaren „Ja!“ von beiden Seiten aus.

Ich habe Interesse an der Jugend-Visionssuche!