BUNDjugend  

Flucht & Migration

Weltweit sind etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Neben Krieg oder politischer Verfolgung zwingen besonders auch verschlechterte ökologische und soziale Lebensbedingungen Menschen dazu, die eigene Heimat zu verlassen.

Die Politik des globalen Nordens (insbesondere auch Deutschlands) und unser konsumorientierter, ressourcenaufwendiger Lebensstil sind zu großen Teilen mitverantwortlich für Flucht und Migration. So zerstören die Folgen des Klimawandels die Lebensgrundlagen in vielen ärmeren Ländern, ungerechte Wirtschafts- und Handelsbeziehungen machen eine gleichberechtige wirtschaftliche Teilhabe unmöglich und EU-Agrarexportsubventionen zerstören lokale Märkte in Ländern des globalen Südens. Darüber hinaus fördert Nahrungsmittelspekulation den Hunger weltweit, die EU-Fischereipolitik entzieht lokalen Fischer*innen ihre Einkommensquelle, der massive Abbau von Rohstoffen für den europäischen Markt unter meist menschenunwürdigen Bedingungen greift wirtschaftliche Kreisläufe und die Umwelt an und die Praxis des Landraubs durch europäische Firmen vertreibt Menschen aus ihrer Heimat.

Gerade die aktuellen Bestrebungen zu den transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und CETA sowie die immer noch starke Nutzung fossiler Energieträger lassen befürchten, dass die Lebensgrundlagen von Menschen im globalen Süden immer stärker angegriffen werden und ihnen oft kein anderer Ausweg als die Flucht oder die Migration bleibt. Deshalb ist Umweltpolitik auch immer Asylpolitik und umgekehrt. Die zahlreichen aktuellen Krisen- und Kriegsherde der Welt kommen hier noch erschwerend und verstärkend hinzu.

Die Forderungen der BUNDjugend gegenüber Flüchtlings- und Umweltpolitik findest du in unserer Position „Klima kennt keine Grenzen“ sowie in unserem Initiativantrag „Kurswechsel Flüchtlingspolitik„.

Deshalb setzen wir uns als BUNDjugend für ein globale Gerechtigkeit und ein solidarisches Miteinander statt Abschottung und Rassismus ein.

Aktuelles zum Thema Flucht & Migration

Termine zum Thema Flucht & Migration