BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Haltung zeigen – Werde aktiv gegen Hetze und Diskriminierung!

„Haltung zeigen – Werde aktiv gegen Hetze und Diskriminierung!“ – Unter diesem Titel stand das von der BUNDjugend NRW organisierte Seminar, in dem sich vom 8.07. bis zum 12.07.2019 elf BFDler*innen mit dem Themenkomplex Rassismus auseinandersetzten.

„Werde aktiv“ blieb dabei nicht bloßer Appell, sondern wurde zu einem festen Herzstück der Seminarwoche: Denn am Donnerstagnachmittag veranstalteten die Teilnehmenden eine selbstständig entwickelte Aktion in der Werler Innenstadt zum Thema Diskriminierung. Im Fokus stand dabei der Rassismus, aber auch andere Diskriminierungsformen wie z.B. Queer- und Islamfeindlichkeit wurden aufgegriffen.

Im Rahmen der Aktion konnten Passant*innen in einem interaktiven Spiel herausfinden, welche Möglichkeiten sie haben, im Alltag auf Rassismus zu reagieren, und wurden beim “Meinungsbarometer” dazu eingeladen, Stellung zu verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen zu beziehen und diese zu diskutieren. Am Infostand gab es neben Faktenwissen und Argumentationsstrategien zu Mitnehmen, auch die Möglichkeit, ein Vorurteil zu spenden. Im Gegenzug für jeden abgelegten Stereotyp erhielten die Spender*innen ein inspirierendes Zitat zum Thema Vielfalt.

Schlussendlich durfte auch die künstlerische Seite nicht zu kurz kommen. Gemeinsam mit den Werler Bürger*innen schufen die Organisator*innen der Aktion ein „Kunstwerk gegen Rassismus“ und tauchten die Stadt Werl in bunte Farben – zumindest im Miniaturformat.

Insgesamt erfuhr die Aktion viel positive Aufmerksamkeit, auch wenn natürlich nicht alle Personen bereit dazu waren, sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Mit Sicherheit konnten aber einige Denkanstöße gegeben, Argumente vermittelt und vor allem Aufmerksamkeit für das leider noch immer allgegenwertige Problem von Diskriminierung geschaffen werden.

Auch die Teilnehmenden des Seminars und Initiator*innen der Aktion konnte eine wichtige Erkenntnis aus der Veranstaltung gewinnen: Um eine Aktion zu realisieren, braucht es weder viel Zeit noch Material, sondern vor allen Dingen Motivation und ein wenig Kreativität. Deshalb bleibt der Appell über die Aktion und das Seminar hinaus bestehen: Zeigt Haltung, werdet aktiv gegen Hetze und Diskriminierung!