BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Herzensprojekte für eine lebendige Welt

Es gibt unzählige Wege, unsere Herzensanliegen Schritt für Schritt zu verwirklichen. Wir laden junge Menschen ein, ihren ganz eigenen zu finden und Projekte ins Leben zu rufen, die ihren tiefsten Sehnsüchten folgen.

Qualitäten wie Lebendigkeit, Verbundenheit, Wahrhaftigkeit oder Selbstwirksamkeit, die in den Erfahrungsräumen des Projekts „Visionen für die Zukunft“ als wahre Schätze gefunden und empfunden werden, wollen auch anschließend weiter gefühlt, gelebt und geteilt werden. Dies kann enormes Veränderungspotential freisetzen und Inspiration sowie Nährboden für persönliche wie gemeinschaftliche Herzensprojekte sein.

“Herzchakra” von Rubin K. Eißrich (Visionssucheleiterin)

„Herzensprojekte“ werden in unserem Verständnis ganz grundlegend von konstruktiven Motivationen getragen und dienen der persönlichen Weiterentwicklung der Projektgestalter*innen ebenso wie dem Wohl von Gesellschaft und Natur. Sie sind selbst kreierte Lern- und Forschungsfelder für die Übernahme von Verantwortung und die Erschließung neuer Möglichkeiten für eine lebenserhaltende Welt. Für die Umsetzung wird oft viel Mut, Zuversicht, Einsicht und Durchhaltevermögen benötigt, weshalb die haltgebende und bestärkende Gemeinschaft von Teilnehmenden, Team und Unterstützer*innen unseres Projekts sehr wertvoll sein kann.

Häufig werden die Erfahrungen in bereits bestehende Projekte und Engagementbereiche integriert, wie z. B. gut spürbar im Skill-Sharing-Netzwerk „MaStaMo – machen statt motzen!“.

Andere Projekte entstehen neu, wie zum Beispiel das Projekt von Valerie “Erfahrungsraum Meer – Einladung zum Mitsegeln” oder von Karo initiierte Rückzugsort für politische Aktivisti auf dem Hof ihrer Eltern in Polen.

Nur die wenigsten Projekte lassen sich konkret auf unsere Erfahrungsräume zurückführen, wie z. B. die Komm mal raus – Treffen für Tiefenökologie & Naturverbindung, mit denen Susanne und Anna Lena eine Brücke zwischen dem Visionsprojekt und dem Fluchtbereich der BUNDjugend NRW bauen.

Und natürlich sind es auch gar nicht immer konkret beschreibbare Projekte, welche die Integration der Erfahrungen in das eigene Leben und Umfeld ausmachen. Wir vertrauen darauf, dass intensive und wertvolle Erfahrungen aus Visionssuche und Jahresreise ihren ganz eigenen Weg finden, um wirksam verankert zu werden.

 

-> zurück zum Projekt Visionen für die Zukunft