BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Impressionen vom Frühjahrs-Kreisetreffen

Ein selbstorganisiertes Frühjahrstreffen von Aktiven im Projekt “Visionen für die Zukunft” am 19.-21. April im BUNDjugend-Bildungshaus Marienhof in Hagen hat viele Menschen sehr positiv bewegt, bestärkt und ihnen Kraft für die eigenen Vorhaben gegeben. Hier ein paar persönliche Eindrücke von Sebastian:

Schon bei der Ankunft begrüßte uns die Sonne mit ihren Strahlen, die dieses zauberhafte Tal prächtig in Szene setzte: blauer Himmel, ein plätschernder Bach, blühenden Kirschbäumen, deren Blüttenblätter fast für eine Schneepracht im grünen Gras gesorgt haben und eine Autobahn, die einen daran erinnert, dass wir noch was für die Welt zu tun haben. Ich bin innerhalb von Minuten aus meiner alltäglichen Welt mit all ihrem Stress, dem Druck, den Projekten ausgestiegen und angekommen in einem Raum zum SEIN. Dort wurde ich empfangen von wunderbaren Menschen, habe mit ihnen geredet, gelacht, gegessen, getrunken, gekreiselt, Scherben aufgewischt, geputzt und Feuer gemacht. Es waren zwei Tage des Geborgen seins in dem sicheren Gefühl, dass uns alle etwas verbindet: Die Erinnerung an Erlebnisse, die zumindest für mich die intensivsten meines Lebens waren. Es war nicht nur schön, an alte Verbindungen anzuknüpfen, sondern auch neue aufzubauen und zu sehen wie der Kreis wächst!

Es gibt mir das gute Gefühl, nicht alleine in der Welt zu stehen mit dem Willen, sie etwas besser zu verlassen als ich sie betreten habe. Es gibt mir das gute Gefühl, dass da Leute sind, die einem in harten Zeiten den Rücken stärken. Und es gibt mir das gute Gefühl, dass da Menschen sind, mit denen man seine Erfolge feiern kann!

Zurückgekehrt bin ich in eine Welt voller Projekte, voller Herausforderungen und ganz vieler Dinge an die man denken muss. Bei manchen unserer Projekte können wir zusammenarbeiten, vielen können wir uns nur alleine stellen und genau dafür habe ich jetzt neue Energie im Gepäck und mehr Lust aufs Schaffen und dafür möchte ich allen ganz herzlich danken!