BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  
Projekt

Global Home Tour

Aktuelles

Findet sich in unserer Stadt ein Bezug zu Flucht, die doch so weit weg zu sein scheint? Was hat unser Lebensstil, Konsum und Reichtum mit Flucht weltweit zu tun? Wo sind Wirkungen ehemals kolonialer Strukturen noch immer im Stadtalltag zu finden? Welche Spuren und Auswirkungen der weltweiten Flucht finden sich hier? Wie ist das Leben in der Stadt für Menschen, die neu hier sind?

Antworten auf diese Fragen gibt die GLOBAL HOME TOUR!

Geflüchtete und nicht-geflüchtete junge Menschen wurden zu Tour-Guides ausgebildet, die lokale Gruppen gründen und selbstorganisiert vor Ort eigene Stadtrundgänge durchführen können.

Das Projekt Global Home Tour wird seit Mai 2017 über den Kinder- und Jugendförderplan des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) gefördert und läuft seit Mai 2019 mit einem neuen Schwerpunkt noch bis April 2020. In diesem Jahr wird ein Fachtag die Ergebnisse bündeln und Raum geben für Fachkräfte und Jugendliche zum Austausch über die Herausforderung trotz Betroffenheit von Rassismus als junger Mensch in Deutschland ehrenamtlich aktiv zu sein.

Eindrücke der Projektaktivitäten finden sich auch in den Medien, wie ganz aktuell in einer Dokumentation über den Kirchentag 2019:

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/echtes-leben/videos/wem-kann-ich-vertrauen-video-100.html