BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  
Projekt

Werde Plastik-Aktivist*in

Fortbildungen, Seminare & Vorträge

Fortbildungen & Seminare

Auf unseren Fortbildungen und Seminaren erhältst Du -unabhängig von Deinem Alter- viel Hintergrundwissen zum Thema Plastik und lernst die Bildungsmodule und verschiedene Aktionsformate kennen – der perfekte Einstieg für Plastik-Aktivist*innen. 

Dein Weg aus der Plastikkrise 25.09.2021 – 26.09.2021

Auf zum Leben ohne Plastik?! 25.10.2021 – 29.10.2021

Werde BNE-Multiplikator*in zum Plastik & Suffizienz 15.11.2021 – 19.11.2021

Unsere Fortbildungen sowie unsere Seminare können -auch als Tagesveranstaltungen- an weiteren Standorten gebucht werden.

Ganz individuell unterstützen wir Dich als Plastik-Aktivist*in in Deinem Engagement, indem wir bedarfsgerechte Fortbildungsformate anbieten. Dazu ermitteln wir im Kontakt mit den Plastik-Aktivist*innen den Fortbildungsbedarf und setzen dann maßgeschneiderte Fortbildungen und Workshops um. 

Um keine weiteren Termine mehr zu verpassen kannst du dich hier in unserer Mailingliste eintragen oder unserer Signal-Gruppe beitreten.

Die Plastik freie Stunde – Online Vorträge zum Thema Plastik und Suffizienz

Jeden letzten Mittwoch im Monat wird es von 18:30 – 19:30 Uhr einen Online-Vortrag mit anschließender Zeit für Fragen, Austausch und Diskussion rund um das Thema Plastik geben. Angefangen mit einem Überblick rund um Plastik und seiner Herstellung und Herausforderungen wollen wir verschiedenste Themenschwerpunkte wie Bio – Kunststoffe, Plastik in Böden und Ökobilanzen beleuchten und uns mit Fragen beschäftigen, was Plastik mit uns als Gesellschaft macht.

Die nächste Plastik freie Stunde

Thema: Recycling von Plastik

Termin: 25.08.2021 18:30 – 19:30

Referent*in: Axel Subklew, Initiative „Mülltrennung wirkt“

Wir produzieren zu viel Müll! Verpackungsabfälle, mit besonders kurzer Nutzungdauer, stellen die Hauptkategorie des Plastikabfalls dar. Doch was passiert mit dem Abfall, wenn er in der Tonne landet? In dieser Plastikfreien Stunde geht es um Informationen und wichtige Fakten zu den Themen Mülltrennung und Recycling. Nach einem kurzen Vortrag hast Du wieder die Gelegenheit, Deine Fragen mit Expert*innen zu diskutieren. Diesmal ist Axel Subklew dabei. Axel Subklew vertritt die Initiative „Mülltrennung wirkt“ der dualen Systeme in Deutschland und freut sich auf Eure Fragen zur dieser Plastikfreien Stunde!

Wir würden uns freuen, Dich in der nächsten (kostenfreien) „Plastikfreien Stunde“ begrüßen zu dürfen!

Sei mit dabei und schalte jeden letzten Mittwoch im Monat bei Zoom ein: 

https://us02web.zoom.us/j/87823116065?pwd=bno3Q0RXSDJuRURXa2VERXVEN2JsUT09

Kenncode: 137311

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

Vergangene Vorträge

Mi., 30.09.2020, 18.30 Uhr: Was genau ist Plastik? mit Philip Heldt, Verbraucherzentrale NRW

Plastik umgibt uns alltäglich und ist ein fester Bestandteil unseres Umfelds. Doch was genau ist Plastik eigentlich? Wir wollen einen Überblick über das Thema geben und besser verstehen, woraus Plastik besteht, wie es hergestellt wird und welche Herausforderungen es mit sich bringt. 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mi., 28.10.2020, 18.30 Uhr: Verschiedene Kunststoffe mit Kerstin Effers, Verbraucherzentale NRW

Plastik ist nicht gleich Plastik. Es gibt viele verschiedene Arten von Kunststoffen, deren Zusammensetzungen und Eigenschaften sich unterscheiden. Möchtest du besser verstehen, welche Qualitäten unterschiedliche Kunststoffe haben? Welche Kunststoffe länger nutzbar sind und welche eher früher kaputt gehen? Wir nehmen uns Zeit dafür einzelne Kunststoffe kennenzulernen und zu charakterisieren.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mi., 25.11.2020, 18.30 Uhr: BioKunststoffe – und das bringts? mit Philip Heldt, Verbraucherzentrale NRW

Ist Mais statt Öl die Lösung? Bio-Kunststoffe werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und scheinen zunächst umweltverträglicher zu sein als konventionelle Kunststoffe.  Du erfährst, wie Bio Kunststoffe hergestellt werden, was ihr Vor- und Nachteile sind und wie sie sich von konventionellem Plastik unterscheiden. 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mi., 24.02.2021, 18:30 Uhr: Plastik & Gesundheit mit Manuel Fernandez, BUND-Referent für Stoffpolitik 

Kann der Verbrauch von Plastik Folgen für unsere Gesundheit haben? Welche Inhaltsstoffe, die in der Plastikherstellung verwendet werden, haben Auswirkungen auf uns? Mit diesen und weiteren Fragen setzen wir uns bei dem Vortrag zum Themenbereich Plastik & Gesundheit auseinander. 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mi., 31.03.2021, 18:30 Uhr: Plastik im Wasser mit Carolin Völker, Institut für sozial-ökologische Forschung  

Die intensive Nutzung von Plastik hinterlässt auch im Wasser im Spuren. Welche Auswirkungen sind konkret zu erkennen? Und welche Folgen hat dies? Diesen und weiteren Fragen gehen wir bei dem Vortrag zum Thema Plastik im Wasser nach. 

Mi, 28.04.2021, 18:30 Uhr: Kunststoffverwertung Geschäft mit Illusionen mit Heribert Wefers, ehemals Referent für Technischen Umweltschutz beim BUND e.V.

Recycling funktioniert bei Glas, Papier und einigen Metallen. Es ist ein wertvolles Instrument des Ressourcenschutzes. Bei Kunststoffen ist eine Verwertung, wie sich Nutzer*innen das vorstellen, eher die Ausnahme. Sammlung und Verarbeitung von Verpackungskunststoffen sind ein Geschäft für die Betreiber, bezahlt werden sie über die Lizenzen, das heißt letztlich von Verbraucher*innen. Insofern ist das ein eher fragwürdiges System, als es Verbraucher*innen ein gutes Gewissen vermittelt, aber ernsthafte Ansätze der Verpackungsverringerung und -vermeidung oft eher erschwert. Der Vortrag von Dr. Heribert Wefers, ehemals Referent für Technischen Umweltschutz beim BUND e.V., wird über Kunststoffe allgemein, über Verpackungskunststoffe und über die Möglichkeiten und Grenzen der Verwertung Auskunft geben.

Mi, 26.05.2021, 18:30 Uhr: Plastik in Böden mit Dr. Andrea Beste, Büro für Bodenschutz und Ökologische Agrarkultur

Die Eintragspfade von Mikroplastik in die Umwelt sind vielfältig. Jeder Kunststoff in oder aus einem Produkt oder Abfall mit direktem oder indirektem Kontakt zur Umwelt trägt zum Eintrag von Mikroplastik in die Umwelt bei. Insofern sind Einträge aus fast allen anthropogenen Bereichen in fast alle Ökosysteme zu erwarten. Auch in unseren Böden, die unserer Nahrungsmittelerzeugung dienen, landet immer mehr Plastik. Woher diese in erster Linie kommen und was man dagegen tun kann, darüber reden wir mit Dr. Andrea Beste vom Büro für Bodenschutz und Ökologische Agrarkultur.

Mi, 30.06.2021, 18:30 Uhr: Ökobilanzen und Verbot von Einwegprodukten aus Plastik mit Philip Heldt, Verbraucherzentrale NRW

Am 03.07. tritt europaweit die „Einwegkunststoffverbotsverordnung“ in Kraft – sperriger Titel, aber eine Verordnung mit weitreichenden Folgen. Einwegprodukte, für die es bereits umweltfreundlichere Alternativen gibt und die ganz oder teilweise aus Kunststoff bestehen, dürfen nicht mehr hergestellt werden. So z. B. Trinkhalme, Wattestäbchen oder Luftballons. Philip Heldt, Umweltexperte von der Verbraucherzentrale NRW, wird mit Euch in den Austausch über diese Verordnung gehen und aufzeigen, wo die Stärken und Schwächen liegen und welche weiteren Entwicklungen geplant sind. In dem Vortrag und der anschließenden Diskussion wird es auch um die Ökobilanz von Einweg- und Mehrwegprodukten gehen. Diese ist im Produktvergleich sehr wichtig, oft aber nur schwer aufzufinden. Philip wird uns zeigen, wie es geht und wir die beste Alternative finden.