BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Aktionen planen, andere begeistern – von der Theorie in die Praxis!

Datum: 05.12.2022 - 07.12.2022
Ort: Tagungshaus am Mühlenbach
Adresse: Brunsbecke 5, 59457 Werl Tagungshaus am Mühlenbach
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Anmerkungen: Kostenlose Teilnahme und Fahrtkostenerstattung für junge Geflüchtete
Preis: 80 EUR
Preis (ermäßigt): 60 EUR (u.a. für Mitglieder)

Hast du Lust andere Menschen für dein Thema zu sensibilisieren? Fragst du dich, wie du dich gut für dein Anliegen stark machen kannst? In diesem Seminar wollen wir gemeinsam über Engagementformen sprechen und in den Austausch gehen, wie wir wirksam sein können und worin Herausforderungen und Hindernisse bestehen. Gemeinsam werden wir zu einem Nachhaltigkeitsthema eine Aktion planen und umsetzen. Wir werden uns mit verschiedenen Strategien auseinandersetzen, wie wir Menschen abholen und damit die breite Öffentlichkeit erreichen, wie wir aufzeigen können, was Nachhaltigkeit mit uns selbst zu tun hat und wie Handlungsmöglichkeiten sichtbar werden können.

Anreise:

Mit der Regionalbahn RB59 fährst Du von Bahnhof Dortmund oder Soest bis Bahnhof Werl. Vom Bahnhof geht es mit dem Bus Nr. 546 bis zu der Haltestelle Büderich/Schule, dann ca. 100m zurückgehen und links in die Krusestraße gehen. Am Ende der Krusetraße rechts. Das Tagungshaus ist das letzte Haus auf der rechten Seite. Die Anreiseinformationen kannst du auch auf der Internetseite des Tagungshauses nachschauen unter http://www.vita-communis.de/haus-am-muhlenbach/anfahrt/

Wichtige Informationen:

Bettwäsche, Handtücher, Hausschuhe, wetterfeste Kleidung. Das Seminar startet mit einem Mittagessen. Es gibt vegane Verpflegung. Der Seminarraum, der Essensraum sowie einzelne Schlafräume und Dusche/WC sind barrierefrei (ohne Treppen) zugänglich.

Dieses Seminar wird auch im Programm des Bundesfreiwilligendienstes beim BUND angeboten.

Auch in der Corona-Situation wollen wir als BUNDjugend NRW Präsenzveranstaltungen für junge Menschen ermöglichen
– in kleinen Gruppen, unter Wahrung der aktuellen Regelungen und mit
Rücksicht auf das Wohlbefinden und Verantwortungsgefühl aller
Beteiligten. Mit Blick auf soziale, mentale und emotionale Faktoren
sehen wir das ebenfalls als wichtigen Beitrag für die Gesundheit unserer
Gesellschaft.

Wichtige Info für den Teilnahmebeitrag: Besondere Konditionen für Bundesfreiwilligendienstleistende.

Das Seminar findet im Rahmen des Projektes „Werde Plastik Aktivist*in“ statt und wird von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW gefördert.

 

Referent*innen:

Jan Breuer ist Bildungsreferent bei der BUNDjugend NRW. Er hat an der Ruhr-Universität Bochum Geographie (M.Sc.) mit den Vertiefungsrichtungen Stadt- und Landschaftsökologie und Geomatik studiert. Seitdem ist er in verschiedenen Bildungsbereichen tätig und führt Veranstaltungen zu den Themen Umweltbildung/BNE, Naturschutz, Gemeinwohlökonomie, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation durch.

Maike Bannick ist Bildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW mit Sitz in Soest. Sie hat in Bielefeld Diplompädagogik mit den Schwerpunkten Interkulturelle Bildung/ Migrationspädagogik und Kulturarbeit sowie Pädagogische Diagnose und Beratung studiert und im Anschluss eine Weiterbildung zur Naturpädagogin gemacht. Seit dem Studium ist sie in der Bildungsarbeit im Kontext von Bildung für nachhaltige Entwicklung aktiv.

Anmeldung Aktionen planen, andere begeistern - von der Theorie in die Praxis!

    Die Veranstaltung ist für asylsuchende, geflüchtete und illegalisierte Menschen umsonst. Zudem können Fahrtkosten (Bahn/Bus, 2. Klasse in NRW) nachträglich erstattet werden.
    Der Aktivenpool ist eine Mailingliste für Aktive und Interessierte. Dort erfährst du von spannenden Aktionen, Großdemonstrationen und Workshops in NRW und Umgebung.
  • z.B. Allergien, Teilnahme im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes,....