BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Be the Change: Experimentierraum Psychodrama

Ort: Alte Feuerwache, Köln
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Anmerkungen: 16. November 2019, 11 - 19 Uhr **Dieser Workshop fällt aus und wird verschoben auf das Frühjahr 2020**
Preis: je nach persönlichen Möglichkeiten 10 - 80 € EUR

Dieser Workshop fällt aus. Er wird verschoben auf Frühjahr 2020.

 

„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben, und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  • Was will ich in diese Welt bringen?
  • Was bewegt mich für eine schönere Welt einzutreten?
  • Was gibt mir die Kraft, nachhaltig und mit Freude für eine bessere Welt aktiv zu sein?
  • Was befreit und was beflügelt mich?
  • Woher kommt das Unbehagen, wenn ich gegen meine innere Wahrheit lebe?
  • Wie kann mein Lebensweg aussehen, in dem ich mich nicht verbiege?
  • Wie verbinde ich mich mit meiner Klarheit und Sehnsucht?

Dieser Workshop bietet einen geschützten Raum für Selbsterfahrungsprozesse, bei denen wir diesen und weiteren Fragen nach gehen. Im begleiteten und geschützten Raum der Gruppe bringt ihr auf die Psychodrama-Bühne, was euch gerade bewegt. Dafür braucht ihr vorher noch gar keine konkrete Idee zu haben, was eure Themen sind – das entsteht im Prozess 🙂

Durch die Aufstellungsarbeit werden innere Bilder und Konflikte, vor allem aber eure Ressourcen sichtbar und spürbar.  Dieser Prozess ermöglicht ein tieferes Selbstverständnis, aber auch einen besseren Zugang zur eigenen Kraft. Selbst wenn ihr erstmal kein eigenes Thema als Protagonist*in auf die Bühne bringen wollt, werden über das miterleben, beobachten und Teilen der Themen, die andere auf die Bühne bringen, immer auch schon Klärungsprozesse mit angestoßen.

Mit kreativen Methoden zur Selbsterfahrung wie psychodramatische Aufstellungsarbeit, meditativer Tanz und Körperarbeit wollen wir die Vielfalt unserer inneren Anteile, Sehnsüchte und Kraftquellen entdecken. Wir wollen unsere Verbindung mit dem Leben spüren und unser Wirken für die Welt klarer ausrichten.

 

Workshopleitung:

Ursula Goldmann ist Musikern, Musikpädagogin (SMP), Entspannungstherapeutin, Tanz- und Bewegungspädagogin für Kinder und Jugendliche (diL), Trainerin für Tangotherapie sowie Systemische Beraterin und systemische Therapeutin i.A.. Sie ist Lehrende u.a. für Psychodrama, Körperorientierte Methoden und Systemische Beratung in Essen.

Tina Seibert ist Jugendbildungsreferentin der BUNDjugend NRW. Sie hat an der Uni Marburg Politikwissenschaft, VWL und Friedens- und Konfliktforschung studiert sowie Fortbildungen zu Klimabildung, Theaterpädagogik, als Systemisch-integrative Sozialtherapeutin und Leiterin für Meditativen Kreistanz abgeschlossen.