BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Gewaltfreie Kommunikation und Umgang mit Konflikten

Datum: 29.08.2022 - 02.09.2022
Ort: Tagungshaus am Mühlenbach, Werl
Adresse: Brunsbecke 5, 59457 Tagungshaus am Mühlenbach, Werl
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Anmerkungen: Kostenlose Teilnahme und Fahrtkostenerstattung für junge Geflüchtete
Preis: 110 EUR
Preis (ermäßigt): 90 EUR (u.a. für Mitglieder)

Kommunikation in Konflikten ist nicht leicht, kann aber gelernt werden!

In diesem Workshop werden wir uns vor allem mit dem Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg beschäftigen. Wir werden üben, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse schneller erkennen, benennen und für sie einstehen zu können. Und wir werden trainieren, sich in andere Personen hineinzuversetzen. Wir schauen uns zudem Konfliktmodelle an und finden heraus, wie in Konflikten auch Chancen stecken können. Denn es ist möglich, dass in Konflikten beide Personen gewinnen und nicht eine Person zurückstecken muss. Das Seminar lebt von praktischen Übungen und es gibt Platz dafür, sich auch mit eigenen Beispielen einzubringen.

Anreise:

Mit der Regionalbahn RB59 fährst Du von Bahnhof Dortmund oder Soest bis Bahnhof Werl. Vom Bahnhof geht es mit dem Bus Nr. 546 bis zu der Haltestelle Büderich/Schule, dann ca. 100m zurückgehen und links in die Krusestraße gehen. Am Ende der Krusetraße rechts. Das Tagungshaus ist das letzte Haus auf der rechten Seite. Die Anreiseinformationen kannst du auch auf der Internetseite des Tagungshauses nachschauen unter http://www.vita-communis.de/haus-am-muhlenbach/anfahrt/

Wichtige Informationen:

Bettwäsche, Handtücher, Hausschuhe, wetterfeste Kleidung. Das Seminar startet mit einem Mittagessen. Es gibt vegane Verpflegung. Der Seminarraum, der Essensraum sowie einzelne Schlafräume und Dusche/WC sind barrierefrei (ohne Treppen) zugänglich.

Dieses Seminar wird auch im Programm des Bundesfreiwilligendienstes beim BUND angeboten.
Besondere Konditionen für Bundesfreiwilligendienstleistende. Bitte nimm vor der Buchung Kontakt mit der BFD- Zentralstelle beim BUND auf: bundesfreiwilligendienst@bund.net.

Zu den Referent*innen:

Marie Heiderich ist Mediatorin, vermittelt Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg und begleitet Gruppen bei Prozessen. Außerdem ist sie in schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit tätig.

Florian Drüke ist Mediator und seit einigen Jahren in den Klima- und Gesundheitsgerechtigkeitsbewegungen aktiv. Anfang 2020 hat er sein Masterstudium ‚Public Health‘ abgeschlossen.

Anmeldung Gewaltfreie Kommunikation und Umgang mit Konflikten

    Die Veranstaltung ist für asylsuchende, geflüchtete und illegalisierte Menschen umsonst. Zudem können Fahrtkosten (Bahn/Bus, 2. Klasse in NRW) nachträglich erstattet werden.
    Der Aktivenpool ist eine Mailingliste für Aktive und Interessierte. Dort erfährst du von spannenden Aktionen, Großdemonstrationen und Workshops in NRW und Umgebung.
  • z.B. Allergien, Teilnahme im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes,....