BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

MaStaMo Skillsharing Camp 2024

Datum: 29.05.2024 - 02.06.2024
Ort: Lernbauernhof Schulte-Tigges, Dortmund
Adresse: Kümper Heide 21, 44329 Dortmund
Zielgruppe: 14-27 Jahre
Preis: 5-15€ pro Tag nach Selbsteinschätzung EUR

***english version below***

🦚MaStaMo??🦚
Steht für Machen Statt Motzen!

Das ist das Motto des Skillsharingcamps, welches vom 29.05 bis 02.06 auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges in Dortmund stattfindet. Beim MaStaMo wollen wir selbstorganisiert und hierachiearm ein Camp auf die Beine stellen, Wissen und Fähigkeiten teilen, uns vernetzen und Ideen für eine zukunftsfähige, achtsame und ökologische Gesellschaft ausprobieren und leben.

Gemeinsam zelten wir auf einem wunderschönen Hof am Rande von Dortmund, den unter anderem Hühner, Schafe, Ziegen, Pferde und ein prägendes Pfauenpaar bewohnen, und gestalten selbstorganisiert das Campleben. Das bedeutet wir kümmern uns gemeinsam um alltägliche Aufgaben, wie kochen oder spülen und treffen uns jeden Morgen, um ein ganz buntes Workshop-Programm auf die Beine zu stellen. Dabei kann jede*r Workshops anbieten, für viele ist es hier der erste in ihrem Leben 🙂 Dazu musst du nicht notwendigerweise Expert*in auf einem Gebiet sein, vielmehr geht es darum, Begeisterung und Erfahrung zu teilen! Vielleicht hast du einfach ein Thema, über das du dich gerne mit anderen austauschen würdest?
Um dir ein paar Ideen zu geben, hier ein paar Schlagworte zu Workshops, die schon auf MaStaMo-Camps stattgefunden haben: Upcycling, Wildkräuterwanderung, Feminismus Basics, Tanzen, Improtheater, Kritisches Weißsein, Spanisch lernen, Diskussionsrunde zu Anarchie, Gewaltfreie Kommunikation, Ableismus, Austauschrunde zu Polyamorie, Frisbee, Mosaik, Tontechnik für FINTA*, vegane Aufstriche herstellen und auf dem Hof beim Ernten von Gemüse helfen.

Zusätzlich zu den klassischen Workshops wird es dieses Jahr praktische Projekte geben, die ganze Campzeit gehen und bei denen jede*r auch zwischendurch mitwirken kann.

Neben den Workshops und Campaufgaben wird es ein Camp-Café mit Snacks und Getränken, eine Tauschecke, einen Näh-/Upcyclingtisch, abendliches Lagerfeuer und alles weitere geben, das Menschen Lust haben zu gestalten 🙂 Außerdem sind am Freitag Abend eine Open Stage und am Samstag Abend eine Party geplant. Bei der Party wird uns die Band Kabra Adabra und voraussichtlich noch eine weitere begeistern! =) Ihr findet sie sowohl auf Instagram als auch auf Youtube 🙂

Das MaStaMo soll einen Raum schaffen, in dem wir uns alle wohlfühlen und unsere Ideen für eine bessere Welt leben können. Darin hat für uns als Orgateam Diskriminierung keinen Platz und wir lehnen sie in jeder Form ab. Auf dem Camp möchten wir zur Auseinandersetztung mit verschiedenen Diskriminierungsformen und zu einem achtsamen, diskriminierungssensiblen Umgang miteinander anregen.

Wir freuen uns riesig neue und altbekannte Gesichter, und somit auch dich, auf dem MaStaMo begrüßen zu dürfen!

Auch Kinder sind herzlich willkommen!

Da das Camp eh schon wie im Flug vergeht und wir uns als Orgateam sehr über helfende Hände freuen, komm gerne auch schon früher zum Aufbau des Camps und/oder bleib zum Abbau danach =)

Falls du Fragen hast oder du dich an der Planung beteiligen willst, schreib uns gerne an mastamo@bundjunged-nrw.de

Weitere Infos zum Projekt und anderen MaStaMo-Veranstaltungen findest du hier und auf Instagram @machen_statt_motzen 🙂

Die Anmeldung findest du unter der englischen Version.

 

*** english version ***

🦚MaStaMo??🦚

“Machen Statt Motzen” which stands for doing instead of complaining is the motto of our self-organised skill-sharing camp. At the MaStaMo, we want to set up a self-organised and low-hierarchy camp, share knowledge and skills, network and try out and live ideas for a sustainable, mindful and ecological society.

We will camp together on a beautiful farm on the outskirts of Dortmund – which is (among others) home to chickens, sheep, goats, horses and a formative pair of peacocks – and organise camp life ourselves. This means we take care of everyday tasks together, such as cooking or washing up, and meet every morning to put together a divers programme of workshops. Anyone can offer workshops, for many it’s the first one of their life 🙂 You don’t necessarily have to be an expert in a particular field, it’s more about sharing your enthusiasm and experience! Maybe you just have a topic you’d like to discuss with others? To give you a few ideas, here are a few keywords of workshops that have already taken place at MaStaMo camps: Upcycling, wild herb walk, feminism basics, dancing, improvisation theatre, critical whiteness, learning Spanish, discussion round on anarchy, non-violent communication, ableism, exchange round on polyamory, frisbee, mosaic, sound engineering for FINTA* (female, intersex, non-binary, trans and agender people), making vegan spreads and helping harvest vegetables on the farm.

Besides the traditional workshops, this year there will be practical projects that will run for the entire duration of the camp and in which everyone can get involved in between.

Additional there will be a camp café with snacks and drinks, a swap corner, a sewing/upcycling table, an evening campfire and everything else that people want to create 🙂 There will also be an open stage on Friday evening and a party on Saturday evening. At the party, the band Kabra Adabra and probably another one will inspire us! =) You can find them on Instagram and on Youtube 🙂

With the MaStaMo we want to create a space in which we can all feel comfortable and live out our ideas for a better world. For us as the organising team, discrimination has no place here and we reject it in any form. At the camp, we want to encourage people to engage with different forms of discrimination and to treat each other in a mindful, discrimination-sensitive way.

We are looking forward to welcoming new and familiar faces, so also you, to the MaStaMo! 😊

Children are also very welcome!

As the camp flies by anyway and we as the organisation team are very happy to have helping hands, please come earlier to set up the camp and/or stay for the dismantling afterwards =)

If you have any questions or would like to get involved in the planning, please write to us at mastamo@bundjunged-nrw.de

You can find more information about the project and other MaStaMo events here and on Instagram @machen_statt_motzen 🙂

 

Anmeldung / registration