BUNDjugend  

Multi-Schulung Flucht April – September

Datum: 06.04.2018 - 23.09.2018
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Anmerkungen: für geflüchtete Menschen umsonst
Preis: 80 EUR
Preis (ermäßigt): 60EUR (u.a. für Mitglieder)

Flyer (2 Seiten PDF) Download

 

Werde Multiplikator*in der politischen Bildung!

Im Zeitraum von April bis September 2018 kannst du dich auf sechs Wochenendseminaren qualifizieren, um im Team inhaltliche und/oder praktische Bildungsveranstaltungen zu den Themen Migration, Asyl, Flucht, Umwelt, Rassismus und solidarischem Miteinander zu entwickeln und durchzuführen. Auf Basis des Ansatzes Gewaltfreier Kommunikation vermittelt die Schulung Kenntnisse zu Asylrecht und -politik, globalen Migrationsbewegungen und deren Ursachen, Funktionsweisen und Wirkungen von Rassismus, Methoden Globalen Lernens und Bildung nachhaltiger Entwicklung, zu Rhetorik, Pädagogik und Didaktik sowie zur Konzeption von Formaten politischer Bildung.

Neben den Inhalten steht der gemeinsame Lernprozess und das Zusammenkommen im Vordergrund. Der intensive Gruppenprozess und der Austausch von Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte bieten einen einmaligen Raum zur persönlichen Weiterentwicklung und gemeinsamem Lernen.

Zusätzlich zur Projektleitung werden die Seminare von ein bzw. zwei externen Referent*innen begleitet. Die Seminarsprache ist voraussichtlich Deutsch, richtet sich jedoch nach den Bewerber*innen. Es wird stellenweise und eventuell komplett auf Englisch als Seminarsprache zurückgegriffen. Innerhalb der Gruppe sind Übersetzungen auf andere Sprachen möglich (z. B. Arabisch, Kurdisch, Französisch).

Die Schulung umfasst 6 Module à 20 Unterrichtseinheiten (von Freitag 16:00 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr, Ausnahme ist das viertägige Modul 2). Es besteht die Option zur Hospitation und Durchführung eigener Bildungsveranstaltungen in Unterstützung der BUNDjugend. Die Termine wurden bewusst so gewählt, dass es zu keinen Überschneidungen mit Ramadan kommt.

Wie geht es nach der Schulung weiter?

Nach der Schulung besteht die Möglichkeit, das eigene Engagement und die politische Bildungsarbeit in regionalen Gruppen mit Unterstützung der BUNDjugend-Landesgeschäftsstelle fortzuführen, um sich vor Ort zu empowern und zu einem gesellschaftlichem Bewusstseinswandel beizutragen. Konkret heißt das zum Beispiel:

– Projekttage an Schulen auf Honorarbasis leiten
– eigene Workshops entwickeln und durchführen
– andere Veranstaltungen organisieren
– Weitere Perspektiven im Verband

Dein Weg zur Schulung

Bitte beachte folgende Kriterien, die erfüllt werden müssen, um in die engere Wahl zu kommen:

  • Du hast gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (Deutsch mind. B1-Niveau)
  • Du bist bereit für eine spannende Lernerfahrung in einer vielfältigen Gruppe
  • Du interessiert dich für politische und gesellschaftliche Themen
  • Du hast Lust an der Arbeit mit Gruppen und im Team
  • Du kannst die vollständige Teilnahme über alle sechs Modulen zusichern
  • Du wohnst in NRW

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Migrationsgeschichte, Religion/Weltanschauung, zugeschriebener Behinderung oder sexueller Identität und freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Fluchterfahrungen.

Organisatorisches

Teilnahmebeitrag: 80 Euro, 60 Euro für BUND-Mitglieder

Die Schulung ist für asylsuchende, geflüchtete und illegalisierte Menschen umsonst.

Der Teilnahmebeitrag beinhaltet die Kosten für die Unterkunft (in Mehrbettzimmern in Selbstversorgungshäusern) inklusive vegetarisch-veganer Bio-Verpflegung (wir kochen selbst :).

Fahrtkosten (ÖPNV, 2. Klasse in NRW) werden für geflüchtete und voraussichtlich auch für nicht-geflüchtete Teilnehmende übernommen.

Bewirb dich hier:

Die Bewerbungsfrist endet am 04. März. Spätere Bewerbungen sind möglich, werden aber nachrangig behandelt. Du erfährst Anfang / Mitte März, ob du an der Schulung teilnehmen kannst.

Bei Rückfragen wende dich an: Dorothea Nolden, nolden[ät]ggua.de