BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Nachhaltige Ernährung

Datum: 08.09.2021 - 10.09.2021
Ort: BUND Bildungszentrum Marienhof, Hagen
Adresse: Brunsbeke 5, 58091 Hagen
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Preis: 80 EUR
Preis (ermäßigt): 60 EUR (u.a. für Mitglieder)

Beschreibung:

Essen ist alltäglich. Die Entscheidung, mit welchen Lebensmitteln wir uns ernähren, hat Auswirkungen auf unsere regelmäßigen Kaufentscheidungen. Wie kann ich meine Ernährung möglichst klimafreundliche gestalten? Ist es überhaupt möglich sich nachhaltig zu ernähren? Was bedeutet für dich nachhaltige Ernährung? Welche Rolle spielen dabei Politik und Wirtschaft?
In diesem Seminar wollen wir uns Zeit nehmen aus verschiedenen Perspektiven nachhaltige Ernährung zu betrachten und dabei miteinander in den Austausch gehen, was das für uns bedeutet. Wir werden uns in dem Seminar selbst verpflegen und somit auch vieles ausprobieren, was klimafreundliche Ernährung bedeuten kann. Dabei wird auch die Frage im Mittelpunkt stehen, wie wir damit umgehen können, wenn einzelne Perspektiven nicht miteinander vereinbar sind und sich daraus Dilemmaentscheidungen ergeben. Wir freuen uns auf ein leckeres Seminar!

Referentinnen:

Clara
Clara Hagedorn hat in Münster und Nottingham Politikwissenschaft und globale Ernährungssicherung studiert und sich in ihrer Masterarbeit mit kultiviertem Fleisch beschäftigt. Zur BUNDjugend NRW kam sie zunächst als Aktive während der Essen Macht Kampagne, später erst als Praktikantin und anschließend als Projektkoordinatorin des camp for [future]. Mittlerweile arbeitet sie in der Politikabteilung von ProVeg Berlin und setzt einen Wandel hin zur nachhaltigeren, stärker pflanzenbasierten Ernährung auf die politische Agenda.


Kathrin Schmitz hat in Münster Erziehungswissenschaft und Kultur- und Sozialanthropologie studiert. Ihre Bachelor-Arbeit hat sie über Gewaltfreie Kommunikation und Montesorri-Pädagogik geschrieben und interessiert sich seit ihren Erfahrungen bei der Visionssuche über die BUNDjugend stark für Gemeinschaftsbildung und verbindende Kommunikation.
Sie arbeitet nebenbei bei der Gemüseackerdemie, einer Initiative, die sich dafür einsetzt, dass Kinder lernen, wie bewusste Ernährung funktioniert, indem sie Gemüse an ihren Schulen anbauen und die Inhalte auch im Unterricht aufgegriffen werden.

Bemerkungen:

Bitte bring Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mit. Da wir auch draußen unterwegs sein werden, denke bitte an dem Wetter angemessene Kleidung und feste Schuhe.

Anreise:

Mit dem Zug ab Hagen Hbf bis Bahnhof Dahl oder mit der Buslinie 510 Richtung Dahl/Sterbecke, bis zur Haltestelle Hunsdiecker Weg/Marienhof. Fußweg unter der Bahn durch den Tunnel, am Knick der Asphaltstrasse geradeaus den Waldweg (Rollkoffer sind eher ungeeignet für den Weg) hinauf gehen; insgesamt circa 10 Minuten Gehzeit.

Dieses Seminar wird auch im Programm des Bundesfreiwilligendienstes beim BUND angeboten.

Besondere Konditionen für Bundesfreiwilligendienstleistende. Bitte nimm vor der Buchung Kontakt mit der BFD-Zentralstelle beim BUND auf: bundesfreiwilligendienst@bund.net

Anmeldung:

    Die Veranstaltung ist für asylsuchende, geflüchtete und illegalisierte Menschen umsonst. Zudem können Fahrtkosten (Bahn/Bus, 2. Klasse in NRW) nachträglich erstattet werden.
    Der Aktivenpool ist eine Mailingliste für Aktive und Interessierte. Dort erfährst du von spannenden Aktionen, Großdemonstrationen und Workshops in NRW und Umgebung.
  • z.B. Allergien, Teilnahme im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes,....