BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Natur – und Umweltschutz – digital!

Datum: 13.03.2019 - 15.03.2019, Beginn am ersten Tag um 11 Uhr
Ort: Jugendgästehaus Marienhof, Hagen
Adresse: Brunsbecke 5, 58091 Hagen

Beschreibung:

Der Natur -und Umweltschutz ist eine der zentralen Herausforderungen dieses Jahrhunderts. Doch was braucht es, um Natur-und Umwelt zu schützen? Ganz wichtig sind Informationen z. B.über den Zustand der Natur-und Umwelt an einem bestimmten Ort –sogenannte Geoinformationen.

Die Nutzung von Geoinformationen hat längst Einzug in unseren Alltag gefunden und ist keineswegs nur etwas für Expert*innen. So nutzt Du u. a. bei jeder Routensuche im Netz Geodaten. Mit dem richtigen Werkzeug kannst Du aber noch viel mehr machen und Daten Deiner BFD-Tätigkeit aufnehmen und bearbeiten. So z. B. den Zustand Eurer betreuten Naturschutzgebiete, Planung von Naturschutzeinsätzen, Dokumentation von Krötensammelaktionen, Erfassung und Analyse der Wohnorte Eurer Kund*innen oder die Ermittlung des Einzugsgebietes, Fundorte von Arten u.v.m. Geographische Informationssysteme (GIS) sind das Werkzeug für den Natur-und Umweltschutz am Computer. Mit GIS können raumbezogene Daten digital erfasst, bearbeitet verwaltet, analysiert und zu guter Letzt in Karten dargestellt werden. GIS verbinden somit Informationen mit Orten.

Klingt das für Dich kompliziert? Das ist es echt nicht. In diesem Workshop erhältst Du eine grundlegende Einführung in den Umgang mit Geodaten und das kostenfrei verfügbare GIS “QGIS”. Anschließend arbeitest Du an Praxisbeispielen und lernst die grundlegenden GIS-Werkzeuge kennen. Mit diesem Wissen ist es Dir möglich, Dein eigenes GIS-Projekt im Rahmen Deines BFD zu entwickeln. Ich begleite Dich außerdem gerne im Nachgang dabei.

Bemerkungen:

Bitte bring Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mit. Da wir auch draußen unterwegs sein werden, denke bitte an wetterangemessene Kleidung und feste Schuhe. Du solltest einen eigenen Laptop mitbringen, auf dem die kostenfreie Software QGIS in aktueller Version bereits installiert ist. Sollte das eine Herausforderung sein, melde Dich gerne bei jan.breuer@bund.net. Die letzten Infos erhältst Du zwei Wochen vor dem Seminar. Solltest Du keine Infos bekommen haben, melde Dich bitte unter bfd-nordwest@bund.net

Ablauf:

Das Seminar startet am ersten Tag um 11 Uhr und endet am letzten Tag um 14:45 Uhr.

Anreiseinformation:

Das Seminar findet im Jugendgästehaus Marienhof (Brunsbecke 5, 58091 Hagen) statt. Mit dem Zug ab Hagen HBF bis Bf Dahl oder mit der Buslinie 510 Richtung Dahl/Sterbecke, bis zur Haltestelle Hunsdiecker Weg/Marienhof, Fußweg unter der Bahn durch den Tunnel, am Knick der Asphaltstrasse geradeaus den Waldweg, ins-gesamt ca. zehn Minuten.

Referent:Jan Breuer ist Bildungsreferent bei der BUNDjugend NRW. Er hat an der Ruhr-Universität Bochum Geographie (M.Sc.) studiert und aktuell Psychologie (B.Sc.). Er ist in verschiedenen Bildungsbereichen tätig und führt Veranstaltungen zu den Themen Umweltbildung/BNE, Naturschutz, Suffizienz und Ressourcenschutz, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation durch.