BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Leben ohne Plastik?! – online (Nov/Dez)

Datum: 20.11.2020 - 18.12.2020, immer freitags: 20. + 27.11., 4., 11. + 18.12.2020
Ort: digitaler Raum
Zielgruppe: ab 16 Jahre
Preis: 110 € EUR
Preis (ermäßigt): für BUND-Mitglieder 90 € EUR (u.a. für Mitglieder)

Beschreibung:

In diesem Seminar beleuchten wir die globalen und regionalen Auswirkungen des massenhaften Einsatzes von Kunststoffen. Du wirst erfahren, welche Auswirkungen dies für Dich selbst und andere hat und wie Plastik ganz konkret ersetzt bzw. vermieden werden kann. Wir suchen nach guten Alternativen und versuchen unseren eigenen Plastikverbrauch mit einfachen Mitteln zu reduzieren. Darüber hinaus setzen wir uns damit auseinander, welche Möglichkeiten es gibt die Gesellschaft mit zu gestalten, um Plastik zum Thema zu machen. Mit den erlernten Wissen kannst Du selbst aktiv werden: entweder im digitalen Raum (z. B. mit Petitionen, sozialen Netzwerken) oder mit Aktionen bei Dir vor Ort.

Ablauf:

Dieses Seminar findet in einem Zeitraum von fünf Wochen immer freitags statt. Du hast daher insgesamt fünf Seminartage. Ergänzend zu diesem Seminar kannst Du optional an einer Webinar-Reihe zum Themenbereich Plastik & Suffizienz teilnehmen, zu der wir verschiedene Expert*innen einladen. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

Das Seminar startet um 9 Uhr und endet um 17 Uhr. Das Seminar ist methodisch so aufgebaut, dass nicht die gesamte Zeit vor dem PC verbracht wird und Du in Kleingruppen und Einzelarbeit arbeiten kannst.

Ort:  digitaler Raum

Bemerkung: Zur Teilnahme benötigst Du PC, Laptop oder Smartphone mit funktionsfähiger Kamera und Mikrofon und eine stabile Verbindung zum Internet. Solltest Du unsicher sein, ob Du die Anforderungen erfüllen kannst, nimm gerne Kontakt mit uns auf.

Diese Veranstaltung findet statt im Rahmen des Projekts “Werde Plastik-Aktivist*in” und wird gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

Referent*innen:

Maike Bannick ist Bildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW mit Sitz in Soest. Sie hat in Bielefeld Diplompädagogik mit den Schwerpunkten Interkulturelle Bildung/ Migrationspädagogik und Kulturarbeit studiert. Ebenso wie Pädagogische Diagnose und Beratung und danach eine Weiterbildung zur Naturpädagogin gemacht. Seitdem ist sie in der Bildungsarbeit im Kontext von Bildung für nachhaltige Entwicklung aktiv.

Jan Breuer ist Bildungsreferent bei der BUNDjugend NRW. Er hat an der Ruhr-Universität Bochum Geographie (M.Sc.) mit den Vertiefungsrichtungen Stadt-und Landschaftsökologie und Geomatik studiert und studiert aktuell Psychologie (B.Sc.). Er ist in verschiedenen Bildungsbereichen tätig und führt Veranstaltungen zu den Themen Umweltbildung/BNE, Naturschutz, Suffizienz und Ressourcenschutz, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation durch.

Carina Plenzdorf ist Bildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW. Sie hat in Münster Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik studiertund im Anschluss eine Weiterbildung zur Natur- und Wildnispädagogin gemacht. Seitdem ist sie in verschiedenen pädagogischen Kontexten aktiv und arbeitet in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Wildnispädagogik, Selbstwirksamkeit sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung.

 

 

 

 

Anmeldung:

Anmeldung - BFD

    Die Veranstaltung ist für asylsuchende, geflüchtete und illegalisierte Menschen umsonst. Zudem können Fahrtkosten (Bahn/Bus, 2. Klasse in NRW) nachträglich erstattet werden.
    Der Aktivenpool ist eine Mailingliste für Aktive und Interessierte. Dort erfährst du von spannenden Aktionen, Großdemonstrationen und Workshops in NRW und Umgebung.
  • z.B. Allergien, Teilnahme im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes,....