BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Tim Werntze

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Tim und ich bin recht zufällig und spontan durch einen Bundesfreiwilligendienst im Jahr 2014 in die BUNDjugend hineingestolpert. Schnell habe ich gemerkt, dass dies mein Verband ist in dem ich mich langfristig engagieren möchte. Von 2015 bis 2019 war ich Mitglied im Vorstand der BUNDjugend NRW und darf es nun wieder sein. Denn seit 2019 bin ich nun Mitglied im Vorstand des BUND NRW und darf diesen in der BUNDjugend vertreten. Im BUND arbeite ich z. B. an der Verbandsentwicklung mit.

Zurzeit wohne ich in Bochum. Dort arbeite ich als Erzieher und studiere soziale Arbeit.

Ich interessiere mich für ganz unterschiedliche Themen, besonders für natürlich für den Natur- und Umweltschutz, die Klimakrise, Politik, gesellschaftliche und wirtschaftliche Zusammenhänge, „grünen“ Rechtsextremismus, Feminismus, Verkehr und Mobilität und wie wir in den Städten anders zusammen leben können.

Hauptsächlich engagiere ich mich beim BUND, freue mich aber immer riesig, wenn ich bei der BUNDjugend bin und besonders wenn sich beides miteinander verbinden lässt.

Warum ich mich engagiere? – weil, ich mich nicht mit einem Status Quo abgeben möchte. Einer Welt die geprägt ist durch die Ausbeutung von Mensch und Natur. Wir jungen Menschen haben am meisten zu verlieren, da wir am längsten mit den Folgen der Klimakrise und Natur- und Umweltzerstörung leben müssen. Doch Aufgeben ist keine Option.

Im BUND und in der BUNDjugend möchte ich erreichen, dass sich alle Menschen, die sich für gelebte Utopien, den Schutz der Natur, gegen Diskriminierung und für ein friedliches Miteinander einsetzen wollen hier ein Platz finden werden, sich zu engagieren.

Ein besonderer Dank gilt allen lieben Menschen, die es mit ihrer Leidenschaft, Zeit, Energie, Tatendrang, Liebe, Neugierde, Wissensdurst, Ausdauer, Mut und Zuversicht das aus der BUNDjugend machen, was sie für mich ist – einen wunderbaren Ort.

Hast du Fragen? Dann schreib mich gerne an: tim.werntze@bund.net