BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  
Projekt

Werde Plastik-Aktivist*in

Projektbeschreibung

Plastik umgibt uns – immer und überall! Während es an vielen Stellen unseren Alltag vermeintlich vereinfacht, sorgen immer größer werdende Plastikmassen für immer mehr Probleme.

O.k., wir alle kennen das Problem! Doch wir möchten mit Dir an den Antworten arbeiten:

– Sei Teil eines Netzwerks von Menschen, die nicht mehr länger zusehen sondern handeln wollen!
– Lerne viele Plastikalternativen kennen und reduziere Plastik in Deinem Alltag!
– Erfahre neue Infos über Plastik und globale Zusammenhänge!
– Setze Bildungsangebote für Schüler*innen und andere interessierte Menschen um!
– Entdecke verschiedene Aktionsformen und gehe gemeinsam mit Anderen auf die Straße!

Kurzbeschreibung des Projektes

Mit dem Projekt “Werde Plastik-Aktivist*in – Qualifizierung, Begleitung und Aktivierung von BNE-Multiplikator*innen” werden am Beispiel des Themas Plastik und der Minimierung kurzlebiger Plastikprodukte und den Einsatz ökologisch vorteilhafter Alternativen Menschen für einen nachhaltigen und effizienten Umgang mit wertvollen Ressourcen sensibilisiert. Um die mit dem Thema verbundenen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen in die Breite zu tragen, werden mit dem Projekt zwei Stränge verfolgt: den der Bildung für nachhaltige Entwicklung und den der Engagementförderung. 

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Mit Bildungsangeboten und unterschiedlichen Materialien wird für einen bewussten Umgang mit Kunststoffen sensibilisiert, Handlungsalternativen werden aufgezeigt und zum Aktiv-Werden animiert. In Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW werden die Bildungsangebote von Umweltberater*innen an Schulen durchgeführt. Mit Fortbildungen und Seminaren werden Menschen zu BNE-Multiplikator*innen ausgebildet und dazu befähigt, diese Bildungsangebote im schulischen und außerschulischen Bildungsbereich umzusetzen und sich über die Bildungsarbeit hinaus selbst aktiv mit Aktionen und dem Aufbau von Netzwerken für eine suffiziente Gesellschaft einzusetzen. 

Engagementförderung: Mit Best-Practice Beispielen für Aktionen, interaktiven Vorträgen, Workshops und Infoständen werden Unterstützungsformate angeboten, Menschen in ihrem Engagement zu unterstützen und gemeinsam Wege gefunden, sich immer mehr mit dem Thema Plastik und Suffizienz auseinanderzusetzen und darauf aufmerksam zu machen. Wir haben die Möglichkeit, zwei Lastenräder zur Verfügung zu stellen, mit denen ihr interaktive Vorträge oder Mitmachstände organisieren könnt oder eine Transportmöglichkeit für eure Aktion bietet. 

Zielgruppe

Mit dem Projekt sind alle Menschen angesprochen, die sich mit dem Thema Plastik und Suffizienz auseinandersetzen möchten. Egal, ob du dich das erste Mal mit dem Thema auseinandersetzt oder ob du dich schon gut über das Thema informiert hast: Das Projekt begleitet und unterstützt alle Menschen, die sich für das Thema interessieren, einsetzen möchten, Neues erfahren oder Möglichkeiten finden möchten, aktiv zu werden und etwas zu verändern.  

Wie wir euch unterstützen

Auf den folgenden Seiten der Projektseite erhältst du weitere Informationen zu unseren Bildungsangeboten und Unterstützungsformaten für dein Engagement. Alle Bildungsangebote und Materialien werden zum Download zur Verfügung gestellt. Außerdem findest du alle aktuellen Termine zu unseren Workshops, Seminaren, Fortbildungen und auch Aktionen auf dieser Projektseite. 

Werde Plastik Aktivist*in!