BUNDjugend Nordrhein-Westfalen  

Visionen für die Zukunft

> > > für Aktuelles bitte nach unten scrollen < < <

Im Projekt „Visionen für die Zukunft“ wächst eine Gemeinschaft junger Menschen, die ihren tiefsten Sehnsüchten folgen und durch sinnstiftendes Wirken proaktiv ihre Zukunft und die Gesellschaft gestalten. Sie kreieren eigene Projekte als Lern- und Forschungsfelder zur Übernahme von Verantwortung und der Erschließung neuer Möglichkeiten für eine lebenserhaltende Welt.

Projektbausteine

Herzstück des Projekts sind mehrwöchige Visionssuchen für junge Menschen in den Alpen, innerhalb derer die Teilnehmenden mehrere Tage fastend allein in der Wildnis verbringen. Diese Solozeit ist eingebettet in eine intensive, gemeinschaftsbildende Vor- und Nachbereitungszeit und macht Selbstverantwortung sowie Eingebundensein in soziale wie ökologische Beziehungsgefügen erfahrbar.

Bei der 5-teiligen Seminarreihe “Jahresreise Transformation” begleiten wir junge Aktive durch Selbsterfahrungsangebote bei der Entwicklung und Umsetzung eigener Herzensprojekte – vor, nach oder losgelöst von einer Visionssuche-Teilnahme.

Ökonomie der Hingabe – ein Forschungsexperiment

Wesentlicher Bestandteil des Projekts ist ein in all unsere Angebote integrierter Forschungsraum für Formen einer Ökonomie, die authentische Beziehung und selbstbestimmte Verantwortungsübernahme fördert. Unsere Angebote sind unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten der Teilnehmenden zugänglich. Wir ermutigen und unterstützen unsere Aktiven, die Höhe ihrer finanziellen Beiträge selbst zu verantworten. Die dabei gemachten Erfahrungen teilen wir in offenen Gesprächsrunden, die wir als einen gemeinsamen Lernprozess verstehen.

Akteure & Förderer

Im Projekt „Visionen für die Zukunft“ wirkt ein wachsendes Team von Menschen zusammen, um ihre Visionen für eine lebendige Gesellschaft miteinander zu verbinden und Schritt für Schritt Wirklichkeit werden zu lassen. Die inhaltliche Leitung der Seminarangebote liegt bei Knut Nitschmann (Visionssucheleiter und Gemeinschaftsmitgründer), organisatorisch wird das Projekt von Andrea Schaupp für die BUNDjugend NRW koordiniert.

Der Start des Projekts wurde von Juni 2016 bis Dezember 2019 als zukunftsweisende Initiative mit Landesmitteln aus dem Kinder- und Jugendförderplan NRW (KJFP) unterstützt. Für die Visionssuchen im Sommer 2020 haben wir eine KJFP-Förderung in der Position “Politische, Demokratie- und Wertebildung” beantragt. Da unsere Arbeit weit umfassender ist als in üblichen Förderrahmenbedingungen vorgesehen freuen wir uns über Hinweise zu potentiellen Geldgebern und private Unterstützer*innen.

Aktuelles zum Projekt Visionen für die Zukunft